Depots eröffnen und von Prämien profitierenIn Zeiten schwindend geringer Guthabenverzinsung bei den Banken und einem historisch niedrigen Leitzins der Europäischen Zentralbank, werden Anlagemöglichkeiten im Wertpapierbereich zunehmend attraktiver. Wer sein Kapital in Wertpapieren anlegen möchte, um höhere Erträge zu erzielen, benötigt ein Depot. Dieses verwahrt die erstandenen Aktien, Anleihen und Fondsanteile. Jedoch benötigt ein Depot zugleich immer ein Referenzkonto, um zum Beispiel Dividendengutschriften zu verbuchen. Dies kann zum Beispiel ein Giro-, aber auch ein Tagesgeldkonto sein. Das Depot ist sozusagen nur der Safe für Wertpapiere.

Auch hier gibt es verschiedene Modelle und Konditionsgestaltungen. Gerade bei Anlegern, die auf kurzfristige Erträge Wert legen und häufig Transaktionen tätigen, lohnt sich ein Konditionsvergleich. Denn für einen Kauf bzw. Verkauf fordert der Finanzdienstleister Provision, Courtage und Abwicklungsgebühr.

Auswahlkriterien bei Depot-Anbietern

Wer ein Depotkonto eröffnen möchte, muss sich zunächst für einen der vielen Anbieter am Markt entscheiden. Dabei hat man die sprichwörtliche Qual der Wahl. Bei der Auswahl des Anbieters gibt es einige Kriterien zu beachten. Dazu gehören vor allem:

Kosten Depotführung

Zunächst sollte der Kostenfaktor betrachtet werden. Mittlerweile bieten viele Anbieter die Möglichkeit ein kostenfreies Depotkonto eröffnen zu können. Das heißt es ohne Depotgebühren führen zu können.

Orderkosten & Gebühren

Weiterhin ist die Höhe eventueller zusätzlicher Gebühren, wie zum Beispiel Ordergebühren, Ausgabeaufschläge der Depotbank oder sonstige Entgelte zu berücksichtigen. Hierbei gibt es zwischen den verschiedenen Instituten bisweilen große Unterschiede. Ausschlaggebend sollte daher das voraussichtliche Nutzungsvolumen des Depots im Hinblick auf die Anzahl der Transaktionen und die Ordervolumina sein.

Handelbare Wertpapiere

Ein weiteres Kriterium sind die handelbaren Wertpapiere. Die meisten Depot-Anbieter bieten den Handel mit Aktien, Fonds und Anleihen an. Möchte der Neukunde jedoch „exotischere“ Produkte traden, wie z.B. CFDs oder Optionsscheine, so ist darauf zu achten, ob diese beim gewählten Anbieter zum Handel angeboten werden.

Aktuelle Konditionen bei Wertpapierdepots:

Ablauf der Eröffnung eines Depotkontos

Wurde unter Berücksichtigung der persönlichen und individuellen Ansprüche an ein Depot eine Wahl für einen Anbieter getroffen, kann man sich schließlich mit der Eröffnung des Wertpapierdepots befassen.

  • Online-Formulare

    In der Regel wird dem Anleger die Eröffnung einfach durch kurze und verständliche Online-Formulare ermöglicht. So können auch Laien in wenigen Minuten die Formulare ausfüllen um das Depotkonto eröffnen zu können. Dabei werden neben den persönlichen Daten, wie zum Beispiel Anschrift, Kontaktdaten, Familienstand und Berufsgruppe auch Informationen zu bisherigen Erfahrungen mit Wertpapiergeschäften gemäß gesetzlicher Bestimmungen erhoben. Hier wird zudem ein sogenanntes Beratungsprotokoll auszufüllen sein, das den Kunden darauf hinweist, dass alle Käufe und Verkäufe der Wertpapiere ohne Beratung geschehen (auch Direct Order genannt). Das Risiko bei einem Kapital- oder Totalverlust trägt also nur der Anleger.

  • Referenzkonto

    Der Anleger muss bei nahezu allen Onlinedepot-Anbietern ein entsprechendes Referenzkonto für Geldüberträge hinterlegen bzw. angeben. Als ein solches Referenzkonto kann in der Regel das normale Girokonto genutzt werden. Für die Buchung von Wertpapierorders und die Abrechnung selbiger, reicht die Angabe eines entsprechenden Referenzkontos bei einer Fremdbank nicht aus. Daher wird dem Anleger durch die Depotbank meist ein ebenfalls kostenfreies Verrechnungskonto (zum Teil in Form eines Tagesgeldkontos) zur Verfügung gestellt. Auch dabei kann es grundsätzlich Unterschiede, zum Beispiel in der Verzinsung selbiger, geben.

  • Einzugsermächtigung

    Dem Eröffnungsformular kann auf Wunsch ein erster Übertrag einer Geldsumme vom Referenzkonto auf das Verrechnungskonto mittels Einzugsermächtigung beigelegt werden, damit die ersten Orders möglichst schnell vollzogen werden können.

  • Postident

    Mit dem Ausfüllen eines Online-Antragsformulars ist die Depoteröffnung noch nicht vollzogen. Die Legitimation des Anlegers hat nun mittels PostIdent-Verfahren zu erfolgen. Dabei kann man in deutschlandweit jeder Postfiliale unter Vorlage seines Personalausweises den ausgedruckten Depoteröffnungsantrag zum Institut senden lassen.

Die Eröffnungsunterlagen erhält der Anleger meist bereits wenige Tage später. Diese enthalten alle Zugangsdaten, wie zum Beispiel TAN-Liste oder Start-PIN. Nachdem die Standardeinstellungen durch den Nutzer individualisiert wurden (eigene PIN vergeben) kann das Handeln auch schon beginnen.

Ausgewählte Prämien für Depot-Neukunden:

BANX Brokerage Depot-Prämie

Aktienhandel ab 3,90 €

    • Futures & Optionen ab 3 € / Trade
    • Handelssoftware gratis
    • Kostenloses Depot

Bonus für Neukunden der OnVista Bank

Das neue iPad

    • Apple iPad für aktive Neukunden
    • Kostenlose Depotführung
    • FreeBuy-Prinzip

Aktion beim Depotkonto der ING DiBa

75 Euro Prämie

    • Aktion bis 28.02.2018
    • Kostenlose Depotführung
    • Verzinstes Verrechnungskonto

 

Beiträge zu Neukundenaktionen bei Depotkonten:

Aktion im Online-Wertpapierhandel

Depoteröffnung und der Aktienhandel über BANX Brokerage: Einfach und benutzerfreundlich

Über BANX Brokerage erwarten den Händler zwei verschiedene Depotmodelle: Um das Cash-Depot eröffnen zu können, muss der Trader lediglich 18 Jahre alt sein und eine Mindesteinlage von 3.000 € auf seinem Depot hinterlegen können – alternativ ist auch ein Wertpapierübertrag im Wert von 3.000 € bzw. dem Äquivalent in anderen Währungen möglich. Daraufhin ist ihm […]

100 Euro und reduzierte Ordergebühren bei der 1822direkt

Bis Ende Januar 100 Euro bei der 1822direkt sichern

Noch bis zum 31. Juli 2016 bietet die Bank 1822direkt ihr Wertpapierdepot im Rahmen einer Sonderaktion zu günstigen Konditionen an. Zusätzlich gibt es eine Prämie in Höhe von 100 Euro. Wahrnehmungsberechtigt sind alle Neukunden, die innerhalb der letzten zwölf Monate kein Depot bei der 1822direkt oder ihrer Muttergesellschaft, der Frankfurter Sparkasse (FraSpa), unterhalten haben.

Aktion für Neukunden der OnVista Bank

Als Neukunde der onvista bank ein iPad sichern

Seit zehn Jahren bietet die onvista bank ihren Kunden die Möglichkeit zum Wertpapierhandel bei günstigen Preisen. Dank ihrer Verknüpfung mit dem Informationsportal onvista.de ermöglicht der Frankfurter Online-Broker seinen Kunden, über das Portal gewonnene Informationen direkt in Kaufentscheidungen umzusetzen.