Postident als Teil der KontoeröffnungBei der Eröffnung eines Kontos, ganz gleich ob es sich um ein Tagesgeld-, Giro- oder Depotkonto handelt, muss die anbietende Bank eine Prüfung der Identität der eröffnenden Person durchführen.

Dies dient zum einen der Sicherheit der Bank, zum anderen ist es aber auch eine gesetzliche Vorschrift, um sicherzugehen, dass die Konten wirklich von den Personen genutzt werden, die sich als Vertragspartner ausgeben. So sollen vor allem auch Straftaten im Sinne der Geldwäsche verhindert werden.

Postident-Verfahren als Alternative zur Legitimation

Während in den herkömmlichen Bankfilialen diese Identitätsprüfung durch den Bankberater anhand des Personalausweises und des in Gegenwart des Kunden unterschriebenen Eröffnungsantrags erfolgt, ist eine solche Kontrolle vor allem bei Direktbanken und somit online erfolgten Kontoeröffnungen nicht möglich.

Das Postident-Verfahren bietet dafür die optimale Lösung im Rahmen einer für das jeweilige Kreditinstitut übernommenen Identitätsprüfung. Wer im Internet ein Konto jeglicher Art eröffnet und sich vorher noch nicht bei der entsprechenden Bank legitimiert hatte, muss diese Prüfung durch ein solches Postident-Verfahren durchführen.

Der Ablauf des Postident-Verfahrens

Nach der Eingabe sämtlicher Daten für die Kontoeröffnung im Internet, kann man sich die entsprechenden Antragsunterlagen ausdrucken oder zuschicken lassen. In beiden Fällen werden diese Unterlagen durch die Postident-Unterlagen ergänzt. Der Vertrag selber muss unterschrieben werden und zusammen mit dem Postident-Coupon zu einer Filiale der Deutschen Post gebracht werden.

Dort übernimmt der Mitarbeiter der Deutschen Post die Aufgabe des Bankberaters und prüft anhand des Personalausweises, sowie der vor Ort erfolgenden Unterschrift die Identität der entsprechenden Person. Anschließend nimmt er alle notwendigen Unterlagen an sich und sendet sie inklusive der durchgeführten Legitimationsprüfung an die entsprechende Bank, für die damit die Eröffnung des Kontos abgeschlossen ist, das dann uneingeschränkt vom Kunden genutzt werden darf.

Das könnte Sie auch interessieren: